FESTSPIELE DER ALPINEN KÜCHE 2022Große Köche und kreative Köpfe beim diesjährigen Kulinarik-Event für Genussliebhaber – am 19. September 2022 von 10.00-17.00 Uhr im Ferry Porsche Congress Center in Zell am See-Kaprun

Das SalzburgerLand und der gesamte Alpenbogen sind der Nährboden einer Alpinen Küche, die mit einzigartigen Zutaten, traditionellen und modernen Gerichten, erstklassigen Produzentinnen und Produzenten und nicht zuletzt einer hohen Dichte an kreativen Köchinnen und Köchen zu den derzeit aufstrebendsten kulinarischen Regionen der Welt zählt.  

Zum dritten Mal finden am 19. September 2022 die Festspiele der Alpinen Küche im Ferry Porsche Congress Center in Zell am See-Kaprun statt. Das kulinarische Branchen-Event versteht sich als Plattform für den internationalen und interdisziplinären Austausch, bietet Anregungen und Inspiration auf unterschiedlichen Ebenen.

Hier geht es zum Nachbericht!

PROGRAMM

10.00–10.15 Uhr:
Offizielle Eröffnung der Festspiele der Alpinen Küche
Begrüßung mit dem Salzburger Landtagsabgeordneten Hans Scharfetter, Leo Bauernberger (Geschäftsführung SalzburgerLand Tourismus) und Renate Ecker (Tourismusdirektorin Zell am See-Kaprun) sowie einer Videobotschaft von Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler.

10.15–11.00 Uhr: "Kultur, Muse & Inspiration"
Unter dem Motto „Kultur ist das neue Salz“ diskutieren Haubenkoch Lukas Nagl (Küchenchef Restaurant Bootshaus in Traunkirchen), Johanna Grabmer (Projektleitung Kulinarik bei Oberösterreich Tourismus), Jakob Reitinger (Geschäftsführer TVB Bad Ischl) und Elisabeth Schweeger (Künstlerische Geschäftsführung der Kulturhauptstadt 2024) über die Identität der Sommerfrische, Tradition und Moderne im Salzkammergut.

11.00–11.45 Uhr: "Die Fusion aus Kultur und Kulinarik"
Andreas Gfrerer (Arthotel Blaue Gans), Andreas Döllerer (Döllerer Genusswelten), Seppi Sigl (Trumer Privatbrauerei) und Alexandra Picker (Stiegl Privatbrauerei) diskutieren über die Vernetzung & Interdisziplinarität zweier Welten aus der Sichtweise eines Gastgebers, Spitzenkochs, Bierbrauers und einer Kommunikations-Expertin.

11.50–12.25 Uhr: "Die Poesie des Kochens"
Bildende Kunst vs. Kochkunst, Leinwand vs. Teller, sehen vs. schmecken – Vater & Sohn! Künstler Johann Weyringer (Atelier Weyringer) und Haubenkoch Emanuel Weyringer (Restaurant Weyringer Wallersee) kreieren auf der Bühne des Ferry Porsche Congress Center eine einzigartige Symbiose ihrer beiden Kunst-Welten.

12.25–14.30 Uhr: "Flying Lunch der Spitzenköche"
Unter der Schirmherrschaft von Andreas Döllerer (JRE) überraschen Sie die Salzburger Spitzenköche Josef Steffner (JRE) vom Mesnerhaus in Mauterndorf, Andreas Herbst (JRE) vom Restaurant Dahoam in Leogang, Florian Zillner vom Flo´s Restaurant in Zell am See und Michael Schnell aus dem Seehotel Bellevue in Zell am See mit kreativen Gerichten der Alpinen Küche.

14.30–15.15 Uhr: "Perspektive Kulinarik"
Podiums-Talk über die brennenden Fragen unserer Zeit und wie diese die Kulinarik beeinflussen –
unter anderem mit Claudia Entleitner (Landesbäuerin und Vizepräsidentin der Landwirtschafts-
kammer Salzburg), Paula Bründl (Kochtalent in Ausbildung, u.a. Steirereck und Mühltalhof), Elisabeth Brandlmaier, (Chefredakteurin Falstaff), Philipp Stohner (Vizepräsident Verband der Köche
Österreichs), Allegra Frommer (Vorstandsvorsitzende der HOGAST Einkaufsgenossenschaft) und
Karin Buchart, Ernährungswissenschafterin und Autorin.

15.15–16.00 Uhr: Star-Koch-Show „Die Zukunft der Gastronomie“
Gregor Wenter und Mattia Baroni vom Genießerhotel Bad Schörgau in Sarnthein (Südtirol) sind der kulinarische Höhepunkt auf der Bühne der Festspiele. Im Hotel und dem dazugehörigen Restaurant Alpes kombinieren sie die Fermentationstechniken der alten Römer mit moderner alpin-mediterraner Küche. Sie sind Meister der gastronomischen Inszenierung unter Einbeziehung der Gäste. Auf der Bühne geben Gastgeber und Chef als kongeniales Duo einen Einblick in ihre Philosophie zur Zukunft der Gastronomie.

ab 16.00 Uhr: Bierverkostung und gemeinsamer Ausklang am Marktplatz
Eine gemeinsame Verkostung von Kreativbieren der beiden Privatbrauereien Stiegl und Trumer
rundet die kulinarische Entdeckungstour durch die Alpine Küche ab.

Hier findet ihr den detaillierten Überblick über das Programm und die Podiumsgäste der 3. Festspiele der Alpinen Küche am 19. September 2022 ab 10:00 Uhr in Zell am See-Kaprun.

Hier gibt es das Programm zum Downloaden!

In diesem Jahr werden vor dem Hintergrund der Kulinarik die Kunst und die Kreativität einer eingehenden Betrachtung unterzogen: Mit spannenden Gästen – darunter Köche und Gastgeber, aber auch Kulturschaffende sowie Food-Redakteure aus dem In- und Ausland – und viel Zeit für Verkostungen, Gespräche und Diskussionen. 

"Das Gute bewahren, ohne sich dem Zeitgeist zu verschließen" – so der Anspruch, wenn es um das Thema „Alpine Küche“ und die Gestaltung dieses innovativen Tages geht.  Dies gilt gleichermaßen für Köche als auch für Bierbrauer, für Gastgeber und für Genusshandwerker, für Künstler und Kulturschaffende. Die dritten Festspiele der Alpinen Küche widmen sich am 19. September 2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr den Themen „Kultur, Muse & Inspiration“ sowie „Perspektiven & Visionen in der Kulinarik“ und laden interessierte Gourmets ebenso wie Gastronomen und Hoteliers zu einem anregenden Austausch.

Seien Sie gespannt auf einen Tag im Zeichen der Alpinen Küche, geprägt von anregenden Diskussionen, Experten-Beiträgen, Kochshows und genussvollem Zusammensein mit BranchenkollegInnen, BäuerInnen, ProduzentInnen und den Ehrengästen Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger und Schirmherr Andreas Döllerer, Gründer der Alpine Cuisine, Döllerers Genusswelten.

Die Wiederentdeckung der Alpinen Küche beruht auf einer erfrischenden Kombination aus Alt und Neu, aus Tradition und Vision. Ähnlich wie die Kochkunst speist sich auch die Kultur aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

EHRENGÄSTE

Landeshauptmann Wilfried Haslauer, SalzburgerLand Tourismus Geschäftsführer Leo Bauernberger, Zell am See-Kaprun Tourismus Geschäftsführerin Renate Ecker und Spitzenkoch Andreas Döllerer, Schirmherr der Festspiele der Alpinen Küche 2022

Die Alpine Küche vor Ort schmecken und genießen.
Seien Sie dabei am 19. September 2022 in Zell am See Kaprun im SalzburgerLand.

PHILOSOPHIE & IDEE

Kulinarik will nicht nur besprochen, sondern vor allem erschmeckt werden.

Diesem Prinzip folgt auch die Veranstaltung in Zell am See-Kaprun. Gäste werden zu Veranstaltungsbeginn mit einem SalzburgerLand Frühstück verwöhnt. Der Flying-Lunch zu Mittag wird von einigen der besten Köche aus dem SalzburgerLand unter der Schirmherrschaft von Andreas Döllerer (JRE) kreiert, darunter Josef Steffner (JRE) vom Restaurant Mesnerhaus in Mauterndorf, Andreas Herbst (JRE) vom Restaurant Dahoam-Riederalm in Leogang, Florian Zillner vom Flo’s Restaurant in Zell am See und Michael Schnell vom Seehotel Bellevue in Zell am See. Am „Marktplatz“ präsentieren Salzburger Genusshandwerker, Veredler und Produzenten ihr Sortiment, zum Ausklang des Tages wartet eine Verkostung von heimischen Kreativbieren.

Von den Besten lernen: Gesprächsrunden und Zukunftsperspektiven

Zu den Höhepunkten des Tages zählen die drei Gesprächsrunden am Vormittag, bei denen unter anderem Lukas Nagl (JRE), Küchenchef vom Restaurant Bootshaus im Seehotel Das Traunsee sprechen wird, ebenso wie Markenexpertin Alex Picker für die Stiegl Privatbrauerei, Andreas Gfrerer vom Arthotel Blaue Gans, Seppi Sigl von der Trumer Privatbrauerei sowie Johann Weyringer vom Atelier Weyringer und dessen Sohn und Spitzenkoch Emanuel Weyringer vom gleichnamigen Restaurant am Wallersee.

Zum Podiums-Talk „Perspektive Kulinarik“ wurden Kulinarik-Protagonist:innen wie Landesbäuerin und Vizepräsidentin der Salzburger Landwirtschaftskammer Claudia Entleitner, Kochtalent Paula Bründl, Falstaff-Chefredakteurin Elisabeth Brandlmaier, VKÖ-Vizepräsident Philipp Stohner, HOGAST-Vorstandsvorsitzende Allegra Frommer oder Ernährungswissenschaftlerin und Autorin Karin Buchart geladen.

Der Begriff LA FUGA (Laboratory for Future Gastronomy) wurde von Gastgeber Gregor Wenter sowie Spitzenkoch und Biochemiker Mattia Baroni im Genießerhotel Bad Schörgau in Sarnthein bei Bozen geprägt. Im Rahmen der Koch-Show geben die beiden Einblick in ihre Philosophie zur Zukunft der Gastronomie unter Einbeziehung alter Fermentationstechniken und moderner alpin-mediterraner Küche.

MODERATOREN

Durch den Tag führen ServusTV-Moderatorin Conny Bürgler und Karl Hohenlohe, Herausgeber des Gault&Millau Österreich.

PODIUMSGÄSTE & SPITZENKÖCHE

Podiumgäste bzw. Spitzenköche für das Flying Lunch sind Josef Steffner (Mesnerhaus), Lukas Nagl (Das Bootshaus), Andreas Herbst (dahoam), Florian Zillner (Flo's Restaurant), Michael Schnell (Seehotel Bellevue in Zell am See), Emanuel Weyringer (Restaurant Weyringer), Andreas Gfrerer (Arthotel Blaue Gans), Alex Picker (Stiegl Privatbrauerei), Philipp Stohner (Vizepräsident Verband der Köche Österreichs), Allegra Frommer (HOGAST-Vorstandsvorsitzende), Seppi Sigl (Trumer Bier Geschäftsführer) und Elisabeth Brandlmaier (Falstaff-Chefredakteurin).

Ob auf der Bühne oder in der Küche: Wer kreativ arbeitet, muss Neues wagen — unabhängig davon, wie Gäste, Publikum und Kritiker darauf reagieren könnten.

Bei Fragen zum Event steht euch Julia Prinz unter j.prinz@salzburgerland.com oder +43 662 6688-21 gerne zur Verfügung.

PARTNER

Verwandte Artikel

Alpine Kochkunst und kulinarische Zukunftsvisionen
UNSERE MARKTPLATZ-AUSSTELLER IM ÜBERBLICK
Einer für alle, alle für Einen
Der Fischflüsterer